background

Fluggelände Teufelsberg

Hohenhaslach

Fluggelände Teufelsberg

Fluggelände Teufelsberg

Hohenhaslach

Fluggelände Teufelsberg

Fluggelände Teufelsberg

Hohenhaslach

Fluggelände Teufelsberg

Der Teufelsberg...

...befindet sich zwischen Hohenhaslach und Freudental in den Weinbergen.

Höhe Startplatz: 370m NN
Höhe Landeplatz: 250m NN
Höhenunterschied: 130m

Hauptwind- und Startrichtung für Gleitschirme und Hängegleiter ist Süd

  • Haslich_09
  • startplatz-hohenhaslach_2
  • teufelsberg

Eigenheiten des Fluggebietes:

Der Startplatz am Teufelsberg ist nicht unkritisch, da er mitten in den Weinbergen liegt. Die Weinreben werden mit Stahlseilen, die an senkrechten Metallpfosten befestigt sind, gehalten. Tatsächlich hat das Gelände zwischen Start und Landeplatz den Charakter eines Fakir-Brettes. Landungen im Weinberg sind sehr materialintensiv und ungesund. Nullwindstart für Gleitschirm ist daher kritisch bezüglich der Reben unterhalb. Bei Wind aus Südost äußerste Vorsicht walten lassen oder besser gar nicht starten, sonst wird man womöglich gleich nach dem Start in die Rebzeilen unter dem Startplatz gedrückt. Vorsicht bei schwachen Hochdrucklagen!!! Manchmal löst sich die Thermik schon unterhalb des Startplatzes vom Hang ab, was am Start zu plötzlichen Windumschlägen führen kann.

Der Landeplatz ist eine schmale, langgezogene Wiese, unterhalb des Startplatzes. Zu der unmittelbar am Landeplatz vorbeiführenden Stromleitung ist ein ausreichender horizontaler und vertikaler Sicherheitsabstand zu halten. 100 m des Landeplatzes von der östlichen Grenze in Längsrichtung dürfen daher nicht als reguläre Landefläche genutzt werden. Der Landeplatz ist aus nördlicher Richtung anzufliegen. Hängegleiter:
Landung immer längs der Landewiese, Seitenwind ist normalerweise unproblematisch. Die Auffahrt erfolgt entweder mit einem der Mitglieder, die eine Auffahrtsgenemigung haben oder zu Fuß. Toplandungen sind grundsätzlich verboten.

Der Teufelsberg... Tipps!

Meist trägt der Teufelsberg erst wenn der DWD vor stürmischem Südwind warnt… dann kann am Bergrücken entlang gesort werden. Bei thermischen Bedingungen und entsprechender Startüberhöhung sind auch Streckenflüge möglich. Für Gleitschirm: Unterhalb der Hangkante nicht zu weit nach Westen fliegen. Der Rückweg endet sonst im Wengert. Wind aus Südost äußerste Vorsicht walten lassen. Gastpiloten müssen sich unbedingt an die Gastflugregelung halten!